Zurück
Back to Welcome
 

Die Geschichte des Galgenbergs ist eine Geschichte voller Missverständnisse ;-)
Der Name und auch unser formschönes Logo kommen nicht von ungefähr. Der Hügel auf dem unser Wohnheim angelegt ist, war in früheren Zeiten tatsächlich der Ort, wo die damalige Justiz, dass vollzogen hat, was sie für Gerechtigkeit hielt und arme Seelen durch den Strang in die nächste Welt beförderten.

Galgen wurden erstmals am Galgenberg im Jahre 1796 gezimmert. Nämlich durch Erzherzog Karl nach der siegreichen Schlacht gegen französische Revolutionstruppen. Schaut euch hierzu die Gedenktafel an, die etwas entfernt vom Wohnheim angebracht ist.

Also, falls ihr einmal eine Nacht, oder gar eure Studienzeit hier am Galgenberg verbringen wollt, denkt beim schlafen gehen einmal daran, was auf diesem Boden geschehen ist... und wer (oder was) vielleicht unter euren Häusern begraben liegt *g*

 

Später dann, genauer gesagt, ab Februar 1998 war und ist Galgenberg dann Herberge für ebenso arme Seelen geworden ... damals nämlich in diesem noch jungen Jahr öffneten sich die Tore unseres Wohnheims für die ersten Studenten und so wird der Weg der Leiden auf diesem Hügel in Form von Prüfungsstress und Diplomarbeiten und all dem Schrecken, den die Uni mit sich bringt fortgesetzt.

Aber die Bewohner sind zum Glück ein lustiges Völkchen und verbringen einen Teil ihrer Zeit auch mit feiern, Volleyball, grillen und ähnlichem.

Nun ja, um ehrlich zu sein, sind bestätigte Meldungen, dass ein Galgenbergler in der Uni angetroffen wurde, doch recht selten ;-)

Back to Welcome